MRGlobal news

Städtetag Innsbruck

Der Städtetag in Innsbruck - Zusammenleben gestalten

Der Städtebund ist eine wichtige Vereinigung für österreichische Städte und
Gemeinden – beim Städtetag treffen sich die Delegierten offiziell einmal im Jahr.

Heuer findet in Innsbruck der 66. Städtetag, die Generalversammlung des Österreichischen Städtebundes, statt. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr allerdings noch ein weiteres Jubiläum, denn vor 70 Jahren wurde der
Städtebund nach dem 2. Weltkrieg wieder gegründet. „Der 70. Jahrestag der Wiedergründung des Österreichischen Städtebundes ist Anlass, sich über die wichtige Funktion der Städte in der Phase des Wiederaufbaus der Republik Österreich bewusst zu werden“, meint dazu Thomas Weninger, Generalsekretär des Österreichischen Städtebundes.


Mehr als 100 Jahre

Die eigentliche Gründung des Vereins fand am 24. September 1915 statt und die Mitgliedschaft basierte damals auf Freiwilligkeit. Das ist auch heute noch so und wie wichtig den Städten und Gemeinden die Zugehörigkeit zu dieser Institution ist, zeigt die Tatsache, dass neben Wien und den Landeshauptstädten praktisch alle Gemeinden mit über 10.000 Einwohnern als freiwillige Mitglieder dem Verein angehören. Die kleinste Mitgliedsgemeinde zählt knapp 1.000 EinwohnerInnen. Der Gedanke hinter der Vereinigung war und ist, Österreichs Städten eine gemeinsame Stimme zu geben – der Österreichische Städtebund vertritt seit 1915 die Interessen seiner Mitglieder und setzt sich gegenüber Politik und Öffentlichkeit für sie ein.



Die kommunale Interessenvertretung

Der Städtebund ist somit die kommunale Interessenvertretung von insgesamt 248 Städten und größeren Gemeinden. Er ist Gesprächspartner für die Regierung auf Bundes- und Landesebene und ist in der österreichischen Bundesverfassung ausdrücklich erwähnt. Außerdem ist der Städtebund ein gewichtiger Verhandlungspartner beim Finanzausgleich, der die finanziellen Beziehungen zwischen Bund, Ländern und Gemeinden regelt.


Städte sind historisch entstanden

Was öfters verwechselt wird, ist die Tatsache, dass eine Stadt „groß“ sein muss bzw. anhand ihrer Einwohner „gemessen“ wird. Generell sagt die Bezeichnung „Stadt“ aber nicht zwingend etwas über die Größe einer Gemeinde aus – die Bezeichnung hat meist ausschließlich historischen Hintergrund. So hat die Stadt Rattenberg in Tirol nur 401 EinwohnerInnen, während die Marktgemeinde Lustenau 20.834 EinwohnerInnen zählt.
Aus diesem Grund sind die Mitglieder des Städtebundes natürlich nicht ausschließlich Städte, sondern auch größere Gemeinden.


Wahlen und Gedankenaustausch

Der Städtetag selbst hat als Vollversammlung einen wichtigen Stellenwert und tagt einmal pro Jahr. An diesen drei Tagen werden der Präsident und die Mitglieder der Leitungsgremien (Geschäftsleitung und Hauptausschuss) gewählt. Die TeilnehmerInnen sind VertreterInnen aus den Mitgliedsgemeinden, wobei größere Gemeinden mehr Delegierte haben. Bei den offiziellen Treffen wird aber auch über die generelle politische Linie entschieden und es dient dem Gedanken- und Erfahrungsaustausch sowie der Vernetzung der Mitglieder. Außerdem gibt es bei den Treffen ein bestimmtes Fachthema und dabei werden neben Diskussionen auch in Arbeitskreisen detaillierte Informationen zu politisch wichtigen Themen geliefert. Das heurige Motto heißt: „Stadtklima im Wandel – Zusammenleben gestalten“.


Continuity, Separation or War of the Roses?

Städtetag Innsbruck

Christoph Stadlhuber

Steuerreform 2015/16

Kapital sucht Markt

Revolution in der Baubranche

Wo das Geld verwaltet wird

KR Alfons Metzger

RISK & RATING

Mag. Alexander Neuhuber

Spezial-immobilien

DI Herwig Teufels-dorfer

DI Dieter Hayde

der soziale Wohnbau in Wien

Immobilien-management für die Zukunft

Investieren in Land- u. Forstwirtschaft

Der Immobilien-Markt Italien

Risk & Rating

Das Kanalnetz von Wien

Mag. Ernst Vejdovszky

Ponesch-Urbanek

Pro Natura - ÖBf

Michael Ludwig

Hugh F. Kelly

Gregor Drexler

AIRPORTCITY

Karin Fuhrmann

Othmar Michaeler

In einer neuen Zeit

UNESCO

Die Zukunft von CEE/SEE

Herbert Logar

Larry Silverstein

Warschau - Gegen die Krise

Michael Griesmayr

Water Alert

Das Parlament tagt

Sigrid Oblak

Renaissance des Baurechts

Die Sanierung beginnt

Urban Leben

Dr. Peter Oberlechner

Khalaf Ahmad Al Habtoor