MRGlobal news

Ein einzigartiger Abend im Wiener MuTh'


Wien, 24. September 2015 – Neben der Leidenschaft für die Bewertung von Immobilien und Liegenschaften frönt KR Prof. Dr. h.c. Alfons Metzger, FRICS, CRE noch einer weiteren großen Leidenschaft: jener der klassischen Musik. Seit vielen Jahren unterstützt er mit seinem Unternehmen, der MRG Metzger Realitäten Gruppe, das Orchester der Jungen Philharmonie Wien. „Mit dem künstlerischen Leiter des Orchesters, Dr. Michael Lessky, verbindet mich seit Jahren eine gute Freundschaft“, erzählt Alfons Metzger und führt weiter aus: „Und eines Tages entstand in einem Gespräch die Idee, Managerinnen und Manager ins Orchester zu holen und diesen einzigartigen Moment auf der Bühne, im Kreis der Nachwuchstalente, spüren und erleben zu lassen.“ Gestern Mittwoch war es so weit – die Hautevolee der heimischen Immobilienbranche sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien fanden sich im Konzertsaal der Wiener Sängerknaben, dem MuTh ein, um bei diesem exklusiven Event dabei zu sein. Den Abend moderierte Dr. Thomas Dänemark, Generalsekretär der Freunde der Wiener Staatsoper.

 

Der Event fand im Rahmen der Generalprobe der Jungen Philharmonie zu Mahlers 4. Symphonie statt. Die MRG Metzger Realitäten Gruppe hatte die Möglichkeit für Kunden und Partner Teil des Orchesters zu werden und das Zusammenspiel zwischen dem Chefdirigenten Michael Lessky und seinem Orchester zu erleben.

 

Bundesminister Rudolf Hundstorfer mit Gattin Karin Risser, Dr. Bruno Ettenauer                (CA Immobilien Anlagen AG), KommR Gerhard Gucher (Vamed), das Ehepaar Prof. Harald und Mausi Serafin, Dr. Karl Stoss (Casinos Austria), Schweizerhaus-Wirt Karl Kolarik mit Gattin, Christian Pöttler (Echo Media) sowie UBM-Vorstandsmitglied Heribert Smolé und viele andere folgten dem Ruf der Metzger Realitäten Gruppe auf die Bühne und erlebten hautnah, wie das nonverbale Management des Dirigenten mit seinem Orchester funktioniert. „Der Dirigent ist für das Orchester, was der Manager für ein Unternehmen ist. Die Kommunikation, das Zusammenspiel müssen passen, Vertrauen gegeben sein, um gemeinsam Erfolge zu erzielen“, sagt Alfons Metzger abschließend.

  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7